Ghostwriting-Blog

Ist Ghostwriting legal

Ist Ghostwriting legal?

 

Was ist Ghostwriting?

Ob Ghostwriting legal ist? Grundsätzlich kann diese Frage mit einem klaren Ja beantwortet werden. Ghostwriting ist sowohl für den Ghostwriter legal als auch für den Kunden, der einen Ghostwriter engagiert. Der Ghostwriter erstellt lediglich einen Text für seinen Auftraggeber. Bei dem erstellten Text kann es sich unter anderem um einen wissenschaftlichen, einen persönlichen oder einen kommerziellen Text handeln. Beispiele hierfür sind etwa Reden für private, gesellschaftliche oder geschäftliche Anlässe, wissenschaftliche Fachbeiträge für Zeitschriften oder Fachbücher, Werbetexte sowie Texte für Belletristik oder Sachbücher. Die Dienstleistung des Ghostwriters besteht dabei aus der reinen Produktion des Textes, gegebenenfalls kommen weitere Beratungsleistungen hinzu.

Ghostwriting als legale Tätigkeit

Besonders bei dem Verfassen von Reden und Büchern – aber auch bei akademischen Texten – wird Ghostwriting bereits seit mehreren Jahrhunderten in vielen Bereichen eingesetzt. Ob Sie ein Buch verfassen lassen möchten oder eine Rede für einen bestimmten Anlass – es ist legal, einen Ghostwriter zu engagieren. Hier ist also Ghostwriting legal. Der Ghostwriter verschweigt dabei seine eigene Urheberschaft an dem erstellten Werk und gestattet Ihnen, das Werk unter Ihrem eigenen Namen zu veröffentlichen.

Akademisches Ghostwriting

Im akademischen Bereich sind Ghostwriter häufig als Autoren tätig, die Mustervorlagen zur Orientierung für beispielsweise Hausarbeiten, Masterarbeiten oder Bachelorarbeiten erstellen. Als Student können Sie zum Beispiel den aktuellen Forschungsstand zu bestimmten Themen durch einen Ghostwriter erarbeiten lassen. Oder Sie können Vorstudien durch diesen durchführen lassen. Dabei handelt es sich um legale Dienstleistungen. Die durch den Ghostwriter bzw. Autoren verfasste Hausarbeit oder Abschlussarbeit dient dabei lediglich als eine Vorlage zu Ihrer Orientierung. Als Student können Sie so die Herangehensweise an eine wissenschaftliche Fragestellung erkennen und den Aufbau einer akademischen Arbeit erlernen. Sie können diese  für Ihre eigene Arbeit adaptieren. Sie dürfen jedoch nicht die durch einen Ghostwriter verfasste Vorlage unter eigenem Namen als hochschulrelevante Prüfungsleistung einreichen. Dies wäre natürlich nicht legal und sogar strafbar.