Fernstudium und Karriere

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ghostwriting-Blog

Genau vor einem Monat sind wir schon einmal auf das Thema Fernstudium und Karriere eingegangen (hier). Dabei lag der Fokus auf den Chancen und möglichen Herausforderungen für den Studierenden. Heute befassen wir uns mit der Perspektive der Arbeitgeber. Hierzu hat die aktuelle TNS Infratest-Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2017“ interessante Ergebnisse geliefert. Im Rahmen dieser Studie wurden im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt 300 Personalverantwortliche aus deutschen Unternehmen befragt. Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst:

 

Fernstudium als geeignete Weiterbildungsmaßnahme

Die befragten Personalverantwortlichen ordnen für Berufstätige ein Fernstudium sowie das Blended Learning als geeignete Weiterbildungsmaßnahmen ein. Dies sehen über alle Unternehmensgrößen hinweg drei Viertel der HR-Manager so. Die Akzeptanz ist dabei besonders in Großunternehmen angestiegen, hier empfinden 82 Prozent der Befragten ein Fernstudium als sinnvoll (Vorjahr: 72 Prozent). Das Fernstudium wird hierbei als ideale Weiterbildungsmöglichkeit gesehen, da es eine hohe Flexibilität bietet.

 

 

Förderung der Karriere

Das berufsbegleitende Fernstudium fördert dabei in vielerlei Hinsicht die Karriere. So wirken sich laut der Studie Weiterbildungen stark auf das Gehalt aus: 77 Prozent der befragten Personaler schätzen den Einfluss auf eine Gehaltssteigerung als stark bzw. sehr stark ein. Auch der Inhalt der beruflichen Tätigkeit wird durch ein Fernstudium gefördert. Hier gaben sogar 84 Prozent der Befragten an, dass die berufliche Weiterbildung einen starken Einfluss auf die Erweiterung des Aufgaben- und Verantwortungsbereichs habe. Insgesamt haben Weiterbildungen einen positiven Effekt auf die Karriere: Sie wirken sich stark auf den beruflichen Aufstieg aus (84 Prozent).

 

 

Arbeitgeber erwarten Eigeninitiative

Fast alle HR-Manager aus großen Unternehmen (mehr als 90 Prozent) ordnen Eigeninitiative bei der beruflichen Weiterbildung als wichtig ein. Sowohl für den Joberhalt als auch für Neueinstellungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Über alle Unternehmensgrößen hinweg empfanden dies rund 80 Prozent der Personalverantwortlichen ebenso. Viele Unternehmen sind dann bereit, engagierte Mitarbeiter bei ihrer Weiterbildung durch eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten oder auch finanziell zu unterstützen.

Über 80 Prozent der Befragten sehen dabei Fachthemen als wichtigen Weiterbildungsbereich. Damit werden fachliche Qualifikationen von Personalern als wichtigstes Weiterbildungsthema eingestuft. Und hierfür eignet sich ein Fernstudium besonders gut.

Quellen:

Bildungsspiegel

Presseportal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.