Ghostwriting-Blog

Schreibblockade

Schreibblockade?

Ein paar simple Tipps, um sie zu überwinden – Teil 1:

1) Schreib‘ einfach los. Schreibe an einem anderen Kapitel weiter oder schreibe auch zunächst etwas, was gar nicht richtig zum Thema passt. Wichtig ist: Schreib, fang einfach an.
2) Lass‘ es erstmal stehen. Lösche deine ersten Sätze nicht wieder. Das kannst du später immer noch tun, wenn sie in deiner Arbeit wirklich nichts zu suchen haben. Halte dich nicht an einzelnen Sätzen oder Wörtern fest. Schreib‘ weiter.
3) Hör‘ nicht auf deinen inneren Kritiker. Wenn er sagt, dass es falsch oder nicht gut genug ist, was du schreibst. Schreib‘ weiter, egal ob es erstmal gut oder schlecht ist. Du kannst es später noch überarbeiten.
4) Geh‘ vor die Tür, mach einen Spaziergang oder mache Sport. Finde wieder etwas Leichtigkeit. Lass‘ dich von der Natur und frischen Luft auf andere Gedanken bringen und mach‘ deinen Kopf frei. Danach gehe zurück zu 1). (Achtung: Du solltest nicht immer vor die Tür gehen, wenn es mal hakt, versuche öfter, einfach weiter zu schreiben.)
Ich wünsche dir frohe Weihnachtstage. Zwischen den Feiertagen gebe ich dir weitere Tipps, die dir das Schreiben erleichtern können.